Die außergewöhnliche Schönheit der barocken Städte

UNESCO-Weltkulturerbe

Noto, Ragusa, Modica und Scicli, wunderbare Juwelen des Barocks, sind UNESCO-Weltkulturerbe. Sie wurden nach dem Erdbeben von 1693 wieder aufgebaut und sind ein präzises Bild des Geschmacks einer Epoche; grandios und königlich aus goldenem Stein, der die Fassaden sehr verzaubert, in dem fantasievollen Spiel eines Stils, der sich über Ornamente freut und von rätselhaften esoterischen Symbolen verführt wird.

Noto, die Hauptstadt des Barocks, nimmt im Mai mit der "Infiorata", eine der schönsten Folklore- und Kunstveranstaltungen der Insel, Farben an: Die Stadt verwandelt sich in einen blühenden Garten. Via Corrado Nicolaci ist mit einem Blumenteppich bedeckt, der aus 16 handgefertigten Skizzen besteht, die dem Thema des Jahres entsprechen.

Angebote