Entdecken Sie Syrakus

Zwischen Charme und Mythos spazieren gehen

Syrakus hat sehr alte Ursprünge, wurde 734 v. Chr. von den Korinthern gegründet und galt als die größte griechische Stadt der Antike. Ein kulturelles Zentrum für Persönlichkeiten wie Archimedes und Plato. Dominiert von Römern, Byzantinern und Arabern. Sein nach einem heftigen Erdbeben im Jahr 1693 wiederaufgebaute Spätbarockstil hat die Überreste der griechischen Stadt in perfekter Harmonie integriert und bildet eine einzigartige und faszinierende Kombination.

Die Insel Ortigia, das historische Zentrum der Stadt, ist der älteste und eindrucksvollste Teil von Syrakus. Wenn man durch die typischen Gassen des Ortes geht, trifft man auf die Überreste von Tempeln, Plätzen, Palästen und Kirchen, ohne den Charme des jüdischen Viertels zu vernachlässigen.

Die wunderschöne Piazza del Duomo (Domplatz) mit ihrer wundervollen Kathedrale, die Kirche Santa Lucia mit einem Gemälde von Caravaggio und der Aretusa-Brunnen sind einige der unvergesslichen Ausflugsziele.

Der archäologische Park Neapolis ist ein Freilichtmuseum, das die Geschichte der Stadt vom prähistorischen Zeitalter bis zur byzantinischen Zeit erzählt. Hier befindet sich das Griechische Theater, das auch heute noch Bühne für außergewöhnliche klassische Aufführungen im Mai und Juni ist; das römische Amphitheater, das Ohr des Dionysius und die Latomien von Neapolis, Steinbrüche, die als Gefängnis für Sklaven dienten.

Angebote